Unsere Sehnsucht gilt nicht einem Umstand,
Gegenstand oder Menschen, sondern einem Gefühl.
Dieses Gefühl ist schon da, in unserem Innern.
Wir müssen es nur entdecken.

Safi Nidiaye


Usui-Reiki


Reiki ist eine uralte Heilkunst; sie wurde wiederentdeckt vom Japaner Mikao Usui Ende des 19. Jahrhunderts,
daher auch der Name Usui-Reiki.
Das Wort Reiki (gesprochen Ree Ki) kommt aus dem Japanischen und bedeutet "universelle Lebensenergie".
Diese Energie wird in Indien "Prana" genannt, in China CHI und in Japan "KI". REI bedeutet = Leben und KI = Kraft/Licht.
Reiki ist eine Methode, bei der durch Auflegen der Hände die Lebensenergie angeregt, der Selbstheilungsprozess  
des Körpers auf allen Ebenen angeregt und das Gleichgewicht zwischen Körper, Geist und Seele wieder hergestellt wird. Für den einen Menschen ist dies Entspannung und Wohlbefinden, für den anderen Energie auftanken und Kraft schöpfen. Der freie Wille des Empfängers wird nie angetastet. Reiki ist eine hochintelligente, feinstoffliche Energie, sozusagen die Grundessenz des Lebens - die von Gott, Spirit, der höheren Macht oder wie auch immer man es nennen will, geführt wird.


Bild "Willkommen in der Oase :Buddaz.jpg"
Reiki fließt genau dorthin, wo es am meisten gebraucht wird; und da Reiki von dieser höheren Macht gegeben wird,
ist der Reiki-Geber hierbei nur der Übermittler oder Kanal, nicht jedoch Erzeuger der Energien; ihm fliesst daher keinerlei Energie ab
und er fühlt sich selber nachher normalerweise erfrischt und gestärkt. Dies macht auch deutlich, dass hier kein Missbrauch der Energien möglich ist und der Erfolg nicht von den Fähigkeiten des Reiki-Gebers abhängig ist.

Reiki ist auch ein Weg zur Selbsterkenntnis. Reiki ist keine Religion, kein Glaubenssystem und keine Sekte.
Da Reiki an keinen Glauben oder an eine Religion gebunden ist, kann es jedermann erlernen und anwenden.
Es ist keine Hypnose und auch nicht nur bloßes Handauflegen. Man muss auch nicht an Reiki glauben, damit die Energie fliesst.

Reiki wird traditionell in drei Graden gelehrt. Reiki-Einweihungen sind Energieübertragungen. Aus diesem Grunde können
die Handpositionen und die Reiki-Symbole erst wirken, wenn ein Schüler von einem Reiki-Lehrer in Reiki eingeweiht wurde.
Jeder Reiki-Einweihung folgt eine Reinigungsphase von 21 Tagen, in welcher sich Körper und Geist an die
höhere Frequenz der Energie anpassen müssen.

Bild "Bildgabi2.jpg"

Meine Reiki-Linie

Ich lehre Reiki nach dem traditionellen System von Dr. Mikao Usui und dessen Nachfolgern Dr. Chujiro Hayashi, Hawayo K. Takata und Phyllis Lei Furumoto. Ich distanziere mich ganz bewußt von den zur Zeit in Mode gekommenen Ferneinweihungen.

                                      

                                         Die Lebensregeln von Dr. Mikao Usui


                                              Gerade heute sorge Dich nicht.
                                              Gerade heute ärgere Dich nicht.
                                      Ehre Deine Lehrer, Eltern und die Älteren.
                                        Verdiene Deinen Lebensunterhalt ehrlich.
                                                Sei dankbar für alles was lebt.




Reikieinweihung 1. Grad

Im ersten Grad wird der bei jedem Menschen vorhandene Energiekanal gereinigt und aktiviert.
Regelmäßiges Handauflegen festigt die Reikienergie.
Der erste Grad gibt dem Reiki-Schüler die Möglichkeit, sich selbst zu behandeln und die Energie durch das Auflegen der Hände auf Menschen, Pflanzen und Tiere zu übertragen. Durch die Reiki 1 Einweihung finden wir zur Liebe zu unserem eigenen Sein.
Wir lernen unseren Körper, unsere Gefühle  und unsere Seele besser kennen. Wir erkennen, daß diese, wenn sie krank oder im Ungleichgewicht sind, uns etwas mitteilen möchten. Wir erkennen. daß hinter allem eine große für uns liebevolle Intelligenz steckt. Der Schüler lernt alles wichtige zu den einzelnen Chakren. Einiges über die Chakren können Sie auf dieser Seite nachlesen: Chakrenarbeit


Reikieinweihung 2. Grad

Im zweiten Grad erfährt der Reikischüler eine weitere Schwingungserhöhung durch die Einweihung in 3 Reikisymbole.
Er wird fähig sein, seine Reikikraft zu verstärken und er lernt, die Reikienergie über Zeit und Raum zu senden. Weiterhin erlernt er
die Behandlung der Mentalebene.
Reiki 2 steht für die Liebe zu unserem Geist. Der Geist ist das intelligente Prinzip in uns. Unser Geist ist es auch,
der für unsere Gedanken, ihre Muster und Strukturen verantwortlich ist. Wir lernen unseren Geist in all seinen Ausformungen kennen
und dann zu akzeptieren. Haben wir dies geschafft, können wir auch unsere störenden Gedankenmuster ändern.
Der Schüler lernt alles wichtige zu den einzelnen Chakren. Einiges über die Chakren können Sie auf dieser Seite nachlesen:
Chakrenarbeit


Reikieinweihung 3. Grad der Meistergrad

Im dritten Grad wird der Reikischüler in das Meistersymbol (das grosse Licht) eingeweiht und es steht ihm nun
die volle Reikienergie zu Verfügung. Der Zugang zu dieser Energie ist sehr hilfreich auf dem Weg zur inneren Meisterschaft.
Reiki 3 steht für die Liebe zu unserer Seele.
Durch die Meister-Einweihung betreten wir eine noch weit höhere Stufe der Verantwortung. Mit dem Entschluß unsere eigene Meisterschaft anzutreten, öffnen wir uns für den direkten Kontakt mit unserer geistigen Führung.


Reiki - Lehrer

Schliesst den Meistergrad mit ein. Er ist für Reiki- und Lichtarbeiter gedacht, welche das wunderbare Geschenk
der Reikienergie an andere weitergeben möchten.


Die Preise zu den einzelnen Reikiseminaren finden Sie auf dieser Seite: Preisliste Seminare


Rechtsgrundlage.pdf
zum Seitenanfang
| Erstellt mit moziloCMS 1.12.beta3 | Impressum| Sitemap | Letzte Änderung: Seminare- Übungstreffen und Meditationen in monatlicher Übersicht für 2018 - 2019 (03.12.2018, 16:32:42) |